Benutzerfreundlichkeit steht im Fokus

Visualisierungssoftware überarbeitet – neue Funktion

Täuschend echt: Die Visualisierungssoftware erlaubt es laut Anbieter, Glasmaterialien sich gemäß den gewünschten Spezifikationen anpassen zu lassen und bietet kreative Freiheiten. Foto: Cycot

Augsburg (ABZ). – Das überarbeitete Glas-Material sei eine der herausragenden Neuerungen in Lumion 2023.1, das seit Kurzem verfügbar ist. Das neueste Update der Cycot GmbH besticht laut eigener Aussage mit einer Reihe von bedeutenden Fortschritten in Bezug auf Funktion, Leistung und Benutzerfreundlichkeit. Flexibilität und Realismus sind kaum noch Grenzen gesetzt. Die in Lumion 2023.0 kombinierten Materialien "Pure Glass" und "Standard Glass" erlauben in der neuen Version Reflektivitätswerte von über 100 %, versprechen die Entwickler aus Augsburg. Glasmaterialien lassen sich gemäß den gewünschten Spezifikationen anpassen und bieten beispielslose kreative Freiheiten. Zudem erhöht die Einführung der neuen Funktion "Raytraced Reflections" für Ozeane laut Unternehmen auf bahnbrechende Weise die Realitätstreue und visuelle Qualität von Ozeanszenen. Damit einher gehe eine signifikante Steigerung der Gesamtrechenleistungsfähigkeit von Lumion.

Auf vielfachen Wunsch sei die Kategorie für benutzerdefinierte Materialien zurück. Häufig verwendete Materialien können schnell gespeichert, geladen (auch direkt von der Festplatte aus) und als Sammlungen in Ordnern organisiert werden. Sammlungen aus früheren Lumion-Versionen sind dabei jederzeit in Lumion 2023 konvertierbar. Selbst Konvertierungen kompletter Projektdateien und großer Szenen aus früheren Versionen gelingen mit dem neuen Update vollkommen stabil und reibungslos, so der Anbieter.

Durch die Einführung des vertikalen Scrollings im "Animierten Phasing" profitieren Lumion- Nutzer unmittelbar, so die Entwickler. Mühelos lassen sich Phasenspuren per Drag & Drop verschieben und wunschgemäß anordnen. Die aktualisierte und intuitive Benutzeroberfläche runde das leistungsfähige Werkzeug optimal ab. Stark vereinfacht worden sei zudem die Navigation in komplexen Szenen dank der aktualisierten Ebenenschnittstelle. Mehrere neue Optionen, wie zum Beispiel die Möglichkeit, alle Objekte auf eine andere Ebene zu verschieben, bieten laut Unternehmen größtmögliche Kontrolle beim Organisieren der Modelle und Objekte innerhalb einer Szene.

Das neue LiveSync-Bedienfeld und das Statuspanel machen es noch angenehmer, in Echtzeit zu modellieren und zu rendern, verspicht Cycot. Letzteres eröffne die Möglichkeit, den Verbindungsstatus jederzeit zu überprüfen, die Synchronisation anzuhalten oder fortzusetzen und ein Modell zur Synchronisation auszuwählen. Weitere umfassende Optimierungen finden sich ferner in den Modi Foto, Film und Panoramen sowie beim Import von Linien und Kanten. Durch den in Lumion 2023 eingeführten Software-Updater werden Update-Intervalle in Zukunft kürzer und das nächste Update dürfte nicht lange auf sich warten lassen.

Ausgewhlte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de