Neues Release

Projektsteuerung auf neuem Niveau

Stuttgart (ABZ). – Die RIB Software GmbH hat vor Kurzem das neueste Release von RIB iTWO lanciert. Die Software ermöglicht dem Entwickler zufolge erstmals projektübergreifende Auswertungen auf Basis des RIB-Datawarehouse und hebt damit das Projektmanagement phasenübergreifend auf ein neues Level.

Die Datawarehouse-Technologie von RIB macht eine Vielzahl von Auswertungen innerhalb des neuen Releases von RIB iTWO möglich. Auf baubetrieblicher Seite zeigen entsprechende Auswertungen auf, wie sich beispielsweise die Kosten über die einzelnen Projekte verteilen. Abb.: RIB Software

Eine fortschrittliche Datenbanktechnologie im Hintergrund lege hierfür die Grundsteine, um Übersichtlichkeit, Zusammenarbeit der Projektteams sowie nicht zuletzt die Wertschöpfung durchweg zu verbessern. Gleichzeitig gibt es innerhalb der Projektbearbeitung eine Vielzahl von Neuerungen mit individuellen, fachlichen Spezifikationen, die insbesondere die modellbasierte Arbeit mit RIB iTWO in jeglichen Aufgabenbereichen unterstützen und optimieren sollen. Ein modernes Look and Feel mit verschiedenen Anpassungsmöglichkeiten, Variationen und konfigurierbaren Assistenten runden den Leistungsumfang des neuen IT-Systems für Planende, Projektsteuerer, Bauverantwortliche, bauausführende Unternehmen sowie öffentliche Verwaltungen ab.

Die Datawarehouse-Technologie von RIB bildet das Fundament für eine Vielzahl von Auswertungsmöglichkeiten innerhalb des neuen RIB iTWO. In Projektteams bestimmen Verantwortliche durch die Vergabe von Rechten, welche Personen Zugriffe auf welche Art von Informationen erhalten und damit entsprechende Auswertungen in RIB iTWO vornehmen dürfen.

Projekte lassen sich beispielsweise nach Region, Bundesland, Landkreis, nach Projektphase oder -leitung oder auch nach Nachträgen gliedern. Detailinfos bis hin zur Positionsebene können, sofern gewünscht, in RIB iTWO 2024 dargestellt werden. Auch eine Recherche, zum Beispiel nach den letzten Aufträgen, ist denkbar. Projektverantwortliche können im System per Drill-Down in die jeweiligen Leistungsverzeichnisse (LVs) springen und sich einzelne Positionen anzeigen lassen. Auf baubetrieblicher Seite zeigen entsprechende Auswertungen auf, wie sich die Kosten über die einzelnen Projekte verteilen. Das System informiert auf Wunsch über anstehende Submissionen oder unterstützt bei der Disposition, indem es erforderliche Mengen an Baumaterialien über festgelegte Zeiträume auflistet. Dashboards oder Drucklisten stehen zur Verfügung und bieten verschiedene Optionen für die Projektarbeit im gewünschten Detaillierungsgrad.

Für eine vereinfachte Ablaufplanung erweitern nun neue xml-Connector-Schnittstellen sowohl zu PowerProject als auch zu Microsoft Project die RIB iTWO-Anwendung. Mit diesen Neuerungen können komplette Profile und Felder aus den Projektmanagementprogrammen nach RIB iTWO transferiert werden und vice versa. Besonders viel Energie hat die Entwicklungsmannschaft in zusätzliche Funktionalitäten für die Abrechnung nach den aktuellen österreichischen Standards (ÖNORM) investiert.

Ausgewhlte Unternehmen
LLVZ - Leistungs- und Lieferverzeichnis

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de