Peri entwickelt Technologie weiter

Weltweit erste Aufstockung mit 3D-Druck

Nach einer Idee und Planung des Architekturbüros Bodensee Architektur wird auf ein bestehendes Einfamilienhaus ein neues Stockwerk gedruckt und mit Baldauf Gebäudedruck umgesetzt. Foto: Peri

Weißenhorn/Lindau (ABZ). – Der nächste Schritt bei der Weiterentwicklung der 3D-Betondruck-Technologie ist aktuell im bayerischen Lindau zu sehen. Dort realisiert das Peri 3D-Betondruck-Team eine Wohnhausaufstockung. Nach einer Idee und Planung des Architekturbüros Bodensee Architektur wird auf ein bestehendes Einfamilienhaus ein neues Stockwerk gedruckt und mit Baldauf Gebäudedruck umgesetzt.

Dieses Verfahren zur Wohnhausaufstockung wird weltweit zum ersten Mal mit einem 3D-Betondrucker ausgeführt. "Wir betreten hier einmal mehr Neuland mit unserer 3D-Betondruck-technologie", so Dr. Fabian Meyer-Broetz, Leiter der Peri 3D-Betondruckaktivitäten.

"Technologisch war insbesondere der Aufbau des Druckers aufgrund der Hanglage des Grundstückes eine neue Herausforderung. Das Projekt in Lindau zeigt einmal mehr, wie flexibel und vielseitig einsetzbar diese neue Technologie ist." Das Haus, das im Jahr 1960 erbaut wurde, wird vom planenden Architekten André Baldauf und seiner Familie bewohnt.

"Die wichtigsten Themen unserer Zeit sind der schonende Umgang mit unserer Erde und die Digitalisierung aller Bereiche. Das Bauwesen hat darauf bisher wenige Antworten", so André Baldauf. "Durch den verwendeten Materialmix bei unserem Projekt – aus hoch-CO2 bindender Neptungrasdämmung, einem Holz-Faltdach und 3D gedruckter Tragstruktur – konnten wir die Gebäudeerweiterung annähernd CO2 neutral errichten, ohne uns nur auf ein Baumaterial zu konzentrieren.

Die Wände wurden in 3D geplant und gedruckt, das Holzdach wurde nach 3D Plänen montagefertig abgebunden. So planen und bauen wir heute!" Zunächst wurde das alte Dach abgebaut und eine neue Betondecke auf die bestehende Bausubstanz aufgesetzt, auf die dann das neue Stockwerk gedruckt werden konnte. Nach Fertigstellung wird das neue Stockwerk eine Grundfläche von 120 Quadratmeter und eine Höhe von 3,7 Meter haben. Für das Projekt in Lindau setzt Peri bei der Wohnhausaufstockung den Portaldrucker COBOD BOD2 ein.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de