Leica Geosystems

Umgebungen in Echtzeit mobil erfassen

Der kleine Scanner hat nur einen Knopf.Foto: Leica

Heerbrugg/Schweiz (ABZ). – Der mobile Imaging Laserscanner Leica BLK2GO ist seit Kurzem verfügbar. Nach Angaben des Herstellers Leica Geosystems, Teil von Hexagon, ist dies der erste mobile Imaging-Laserscanner seiner Art. Der bildgebende Laserscanner erfasst 3D-Umgebungen nahtlos und kombiniert sie. Während sich der Benutzer bewegt, werden kontinuierlich 3D-Punktwolken erzeugt, die die Realität digital darstellen. Dies würden Grandslam- und Edge-Computing-Technologien ermöglichen, erläutert der Hersteller. Das Gerät könne komplexe Räume sehr effizient und schnell scannen. Die Simultanlokalisierung und -kartierung Grandslam ist eine Kombination aus zweiachsigem Hochgeschwindigkeits-LiDAR, einem Multikamera-Sichtsystem und einer inertialen Messeinheit. Im Leica BLK2GO befindet sich in einer verkapselten Kuppel ein hochgenaues, zweiachsiges LiDAR-System, das bis zu 420 000 Punkte pro Sekunde scannt. Über eine App können Anwender die 2D- und 3D-Visualisierung sowie Gerätestatus und Datenmanagement sehen. Das kabellose Handheld-Gerät wiegt nur 775 g. Der BLK2GO hat eine relative Genauigkeit von 6 bis 15 mm und eine Reichweite zwischen 0,5 und 25 m.

Leica Geosystems stellt am Stand H7.535 aus.

Relevante Anbieter zum Thema „Bau digital“

Opticon Sensoren GmbH

63128 Dietzenbach, Deutschland

KS21 Software & Beratung GmbH

53757 St. Augustin, Deutschland

DATAflor AG

37097 Göttingen, Deutschland

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de