Faro

Reale Bestandsdaten schneller konvertieren

Mit der neuen As-Built Modeler Software können Anwender Bauinformationen wie CAD- und BIM-Geometrien aus realen 3D-Umgebungsdaten extrahieren und sie in jedem auf dem Markt verfügbaren CAD-System verwenden.Abb.: Faro

Korntal-Münchingen. (ABZ). - Der Messtechnikspezialist Faro wird auf der digitalBAU 3D-Scansysteme und digitale Werkzeuge präsentieren, die den Workflow bei Bauprojekten unterstützen. Basis der Faro-Lösungen sind dreidimensionale Scandaten. Diese würden mit den Faro 3D-Laserscannern erzeugt, erläutert der Aussteller. Die Scanner seien handlich, schnell und zuverlässig. Sie würden alle sichtbaren Gebäudestrukturen, Anlagen und Einbauten in einem Arbeitsgang dreidimensional, maßgenau und präzise erfassen. Intelligente Softwarelösungen würden die Daten schnell aufbereiten und weiterverarbeiten. Zum Beispiel stellt Faro auf der Messe die neue As-Built Modeler Software aus. Damit können Anwender Bauinformationen wie CAD- und BIM-Geometrien aus realen 3D-Umgebungsdaten extrahieren und diese in jedem auf dem Markt verfügbaren CAD-System verwenden, auch wenn dieses Punktwolken nicht unterstützt. „Experten am Bau erhalten so die schnellste und direkteste Methode zum Anzeigen, Verwalten und Bewerten von Punktwolkenobjekten in unbegrenzter Größe, unabhängig von ihrer Quelle“, so Faro. Zudem könnten Messungen, Koordinaten und selbstdefinierte Befehle, wie Makros, in Word, Excel und unterstützten CAD-Systemen gestreamt werden. Architekten, Ingenieure und Baufachleute könnten weiterhin ihre vertrauten Designsysteme verwenden, diese aber noch effizienter einsetzen.

Diese und weitere Software- und Hardwarelösungen für das Erfassen und Verarbeiten von Daten zeigt Farö auf der digitalBAU in Halle 7, Stand H7.502.



Relevante Anbieter zum Thema „Bau digital“

KS21 Software & Beratung GmbH

53757 St. Augustin, Deutschland

DATAflor AG

37097 Göttingen, Deutschland

Opticon Sensoren GmbH

63128 Dietzenbach, Deutschland

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de