Komplexe Geländeformen schaffen

Mit 3D-Maschinensteuerung Mountainbike-Track erstellt

Das GaLaBau-Unternehmen setzte auf Lösungen von Sitech beim Bau des Mountainbike-Pumptracks.Foto: Aerzener Ga-La-Bau

Hameln (ABZ). – Die Aerzener Ga-La-Bau GmbH aus dem Weserbergland erhielt im vergangenen Jahr einen spannenden Auftrag: Der Fahrradhändler bunnyhop wünschte sich einen Mountainbike-Pumptrack direkt am neuen Outlet in Hameln. Hier können Kunden Ihre Mountainbikes direkt testen, für Anfänger finden hier erste Technikkurse statt. Ein Biker-Highlight in der Region.

Die Herausforderung bei der Planung des 200 m langen Parcours bestand darin, sowohl Mountainbike-Freaks als auch ambitionierten Freizeitsportlern eine reizvolle Strecke anzubieten. Mit dem Start in 2 m Höhe und herausfordernden Geländeformen wie Rampen, Buckelpiste und Steilkurven bietet die Piste Adrenalin sowohl für Profis als auch für Anfänger.

Der Aerzener Ga-La-Bau ist Kunde von Sitech Deutschland und hat den Track vom Aufmaß bis zu den Erdarbeiten komplett digital geplant und in nur einer Woche nach einem digitalen Geländemodell umgesetzt. Das Aufmaß des Urgeländes erfolgte mit GNSS-Rover, anschließend wurde das DGM mit DataFlor erstellt und mit Trimble Business Center für die 3D-Baggersteuerung Trimble Earthworks ausgegeben.

Für die Umsetzung hat die Aerzener Ga-La-Bau zunächst Material in der notwendigen Höhe aufgeschichtet, grob moduliert und verdichtet. Anschließend wurde die endgültige Geländeform mit vielen Details, engen Radien und Gefällewechseln mit einem Kubota-Acht-Tonnen-Bagger mit Trimble Earthworks in Dual-GNSS-Konfiguration aus dem verdichteten Material zentimetergenau herausgearbeitet. Neben der schnellen Umsetzung mit der Maschinensteuerung in einem Zug, ohne Herantasten an die geplante Geländeform oder unnötige Nacharbeiten, bietet die digitale Umsetzung den Vorteil, dass der Plan mit dem Auftraggeber zuvor im Detail besprochen werden konnte. Entsprechend zufrieden waren die Bikeprofis mit der exakt nach Plan fertiggestellten Piste.

Als Ideengeber für die Projektmanagementsoftware Galawork hat der Aerzener Ga-La-Bau-Betrieb eine große Nähe zu Bausoftware und hat vor zwei Jahren mit Sitech die vollständige digitale Integration der Bauprozesse entlang der kompletten Wertschöpfungskette begonnen. Neben GNSS-Rovern und Hard- und Software für das Aufmaß wurde ein Kettenbagger beschafft und direkt mit Trimble Earthworks in Dual-GNSS-Konfiguration ausgerüstet. Die Ergebnisse waren so überzeugend, dass direkt zwei weitere Maschinen ausgerüstet wurden. Eine Maschine wird jetzt zusätzlich mit UTS-Steuerung ausgerüstet.

Selbst ein skeptischer, altgedienter Baggerfahrer ist nach einer kurzen Einarbeitung begeistert, weil mit der Steuerung Fehler vermieden und exakt nach Plan gearbeitet werden kann und zeitaufwändige Nacharbeiten wegen zu viel oder zu wenig Aushub entfallen. "Weil das Arbeiten mit den Systemen einfacher ist, fragen unsere Mitarbeiter bereits weit vor Projektbeginn nach den Baggern mit den Maschinensteuerungssystemen", berichtet Bauleiter Markus Holz. Die positiven Erfahrungen beim Aerzener Ga-La-Bau-Unternehmen haben sowohl die Mitarbeiter als auch die Geschäftsführer überzeugt, so dass der eingeschlagene Weg fortgesetzt werden soll. Es gibt also noch viel zu tun, denn die 40 Mitarbeiter starke Aerzener Gruppe arbeitet mit mehr als 30 Baggern und Radladern, die noch mit intelligenten Steuerungssystemen ausgerüstet werden wollen.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de