brz

Erfolgreich digitalisieren

Am BRZ-Stand erhalten Messebesucher Informationen zur digitalen Transformation am Bau.Foto: BRZ Deutschland

Nürnberg (ABZ). - Der BRZ-Stand auf der digitalBAU in Köln steht im Zeichen von Lösungsansätzen und Dienstleistungen rund um die Digitalisierung des Bauwesens. Die Messebesucher erfahren dort unter dem Leitthema „Erfolgswege in die Digitalisierung“, wie BRZ Bauunternehmen bei der digitalen Transformation berät, organisiert und mit Prozesslösungen unterstützt. Unter anderen stellt das Unternehmen mit „BRZ-BIM-Hochbau“ vor, wie Projekte durchgängig fünfdimensional geplant und gesteuert werden können und mit „BRZ-BIM-Tiefbau“, wie Mengen für Kalkulation und Abrechnung modellbasiert ermittelt werden können. „BRZ-Dashboard“ verknüpfe Projekt- und Unternehmensdaten aus verschieden Datenquellen, erläutert der Aussteller. Im „BRZ-Projektraum“ könnten Anwender verschiedener Firmen in virtuellen Räumen an zentralen Dokumenten arbeiten und mit dem „BRZ-Dokumentenmanagement“ Dokumente schnell erfassen, effizient verwalten und revisionssicher archivieren. Die „integrierte Bausoftware“ bilde alle Unternehmensprozesse ab und sei als Cloud-Lösung verfügbar.

Auch mobile Lösungen stellt der Aussteller vor - so wie „BRZ-LohnMobil“, ein mobile Zeiterfassung mit Bautagebuch. Die LohnMobil-App und das BackOffice würden es leichter machen, wesentliche Vorgänge auf der Baustelle zu dokumentieren, erläutert BRZ. Die „mobile Baudokumentation“ ermögliche automatisierte Prozesse und schnelle Erfassung auf der Baustelle bei geringem Verwaltungsaufwand. Mit der „digitalen Geräte- und Lagerverwaltung“ könnten Betriebsmittel und Verbrauchsgüter gesteuert und verwaltet werden. Es gebe dadurch weniger Suchzeiten und weniger Stillstand.

Mehrmals am Tag wird es am BRZ-Stand der digitalBAU Vorträge zu diesen Lösungen geben. Die Zeiten der Vorträge können Interessierte vor Beginn der Messe auf den BRZ-Social Media-Kanälen finden.

Referenten von BRZ sprechen auch beim Rahmenprogramm der Messe mit Fachforen. Am ersten Messetag, dem 11. Februar, geht BRZ-Geschäftsführer Prof. Dr. Ralf-Peter Oepen beim Forum „Zukunft des digitalen Bauens“ darauf ein, wie Bauunternehmen die digitale Transformation erfolgreich bewältigen. Am zweiten Messetag, dem 12. Februar, zeigt BIM-Experte Adrian Peritore, wie Unternehmen Prozesse in Bauprojekten durchgängig digitalisieren können.

Unter www.brz.eu/de/veranstaltungen/digitalbau-2020 können Messebesucher vorab Termine für Einzelgespräche vereinbaren.

BRZ stellt in Halle 7 an Stand 529 aus.


Relevante Anbieter zum Thema „Digitalisierung“

KS21 Software & Beratung GmbH

53757 St. Augustin, Deutschland

DATAflor AG

37097 Göttingen, Deutschland

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de