Übersichtlich in einer Cloud vereint

Den Einkauf am Bau revolutioniert

Strahlende Gesichter beim Inpera-Team: Nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde im vergangenen Jahr und einer vielversprechenden Start-Phase erfolgt für das junge Unternehmen nun in Kürze der weitere Markteintritt der digitalen Lösung für den Einkauf am Bau. Foto: Frank Schütze/priori relations

Die Software vereint laut Unternehmen alle Schritte für die Steuerung komplexer Bauvorhaben – von der Ausschreibung, über die Einholung der Angebote bis hin zur Übersicht der Materialmengen und Preise.

Alle Partner eines Vorhabens sind dabei in die Cloud-Plattform eingebunden. Für Generalunternehmer, Projektentwickler, Handwerker und Händler revolutioniere sich der Einkauf am Bau. Die Branche reagiert mit großem Interesse heißt es von Firmenseite. "Mit der innovativen Online-Lösung von Inpera kommt für die komplette Bauwirtschaft der Spaß beim Einkauf zurück", ist Inpera-CEO Richard Liehmann überzeugt und erklärt: "Unsere Lösung strukturiert den gesamten Prozess, kontrolliert die Kosten und generiert mit einem Klick die gesetzlich geforderten Nachweise."

Die Nutzung sei denkbar einfach und eine zusätzliche Software nicht notwendig. Zudem werden alle Arbeitsschritte intuitiv und in Echtzeit in der Cloud ausgeführt. Auf diese Weise sind alle Informationen jederzeit und überall verfügbar. Mit nur wenigen Klicks werden Ausschreibungen erstellt, an Partnerunternehmen versendet und Angebote werden direkt verglichen beziehungsweise der Zuschlag erteilt. Das ist effizient und sorgt für die notwendige Transparenz bei den verbauten Materialien und eingesetzten Rohstoffen. Die zukünftig geforderte gesetzliche Konformität der ESG-Richtlinien beim Bau von Immobilien sei mit dem neuen System außerdem schnell nachweisbar. Die Lösung von Inpera trifft den Nerv der Branche, teilt das Unternehmen mit, die Cloud-Lösung komme gut an. Branchenakteure wie die Baufamilie Martin Meier sind ebenso von der Programmierung begeistert. "Mit Inpera erhalten wir ein leistungsstarkes Tool, das dafür sorgt, dass wir mehr Anfragen in kürzerer Zeit bearbeiten können. So erhöhen wir unsere Schlagzahl der Angebote und generieren letztendlich mehr Umsatz. Ein wichtiger Baustein für die von uns angestrebte weitere positive Entwicklung unseres Unternehmens", sagt Gesellschafter Andreas Martin Meier und Liehmann ergänzt: "Wir werden in diesem Jahr durchstarten. Die Weichen dafür sind gestellt. Unsere Programmierer arbeiten auf Hochtouren, damit wir die Bedürfnisse der Bauwirtschaft optimal bedienen können und Inpera den Einkauf im Jahr 2022 auf ein völlig neues Level hebt."

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de