Betriebsvergleich 4.0: Antworten auf Fragen des Controllings

Der Betriebsvergleich 4.0 ist eine Online-Anwendung, die Gartenbauunternehmen mit geringem

Aufwand Informationen für die Betriebsführung bietet.Abb.: ZBG

Wie ist die Saison verlaufen? Habe ich besonders gute Ergebnisse erzielt oder war es für alle eine gute Saison? Welche Zielwerte/Benchmarks soll ich für das nächste Jahr vorgeben? Stimmt mein Umsatz pro Quadratmeter Verkaufsfläche, oder ist noch Luft nach oben? Wie verhält es sich mit der Arbeitsproduktivität? Haben meine neuen Maßnahmen Erfolg gebracht? Zeigt unser Kostensenkungsprogramm Erfolge? Welche Gewinnmöglichkeiten liegen in anderen Sparten des Gartenbaus? Fragen wie diese liefert der digitale Betriebsvergleich 4.0 für Unternehmen aller Sparten schnell und kompetent, so das Zentrum für Betriebswirtschaft im Gartenbau e. V. (ZBG).

Kurzfristige Vergleiche

Neu sind die Möglichkeiten, kurzfristige Vergleiche auch auf Monats- oder Quartalsebene durchzuführen. So erhalte der Anwender zeitnah eine gute Grundlage für operative Entscheidungen. Inzwischen nutzen Erfa-Gruppen aus dem ganzen Bundesgebiet das System, um ihre gemeinsame Erfa-Arbeit zu verbessern. Erfa-Gruppen können Auswertungen auf ihr besonderen Bedürfnisse zuschneiden und Sonderauswertungen vereinbaren.

Der Betriebsvergleich 4.0 ist eine Online-Anwendung, die Gartenbauunternehmen mit geringem Aufwand fundierte und individuell zugeschnittene Informationen für die Betriebsführung bietet, teilt das Zentrum mit. Je nach Fragestellung würden Daten des Jahresabschlusses oder der Betriebswirtschaftlichen Auswertung (BWA) benötigt. Unmittelbar nach Einlesen oder Erfassung der Daten gebe es den Zugang zur interaktiven Auswertung der eigenen Daten und passgenauen Vergleichsdaten.

Das Zentrum für Betriebswirtschaft im Gartenbau e. V. (ZBG) mit Sitz am Institut für Gartenbauliche Produktionssysteme der Leibniz Universität Hannover ist ein gemeinnütziger, eingetragener Verein. Er wurde 1957 am Institut für Gartenbauökonomie als "Arbeitskreis Betriebswirtschaft" gegründet. Der Verein wird durch das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) sowie durch die für die Landwirtschaft zuständigen Länderministerien finanziell getragen. Wichtigste Aufgabe ist die Durchführung des Betriebsvergleichs Gartenbau, das als Beratungsinstrument für Gartenbauunternehmen aller Sparten dient.

Statistik erstellen

Aus dem Datenmaterial des Betriebsvergleichs erstellt das ZBG jährlich eine Statistik, die als unverzichtbare Datengrundlage aus Beratung, Ausbildung und Sachverständigenwesen nachgefragt wird und darüber hinaus zur Politikberatung dient. Das ZBG führt angewandte Forschung zu betriebswirtschaftlichen Fragestellungen eines nachhaltigen und wettbewerbsfähigen Gartenbaus in Deutschland durch und wirbt dazu auch Drittmittel ein.

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de