NRW

Baukultur-Lauf-App jetzt mit 23 Routen - Parks und Gärten einbezogen

Der Nordsternpark in Gelsenkirchen wurde auch zum Laufen mit der neuen App erschlossen. So wird Gesundheitsvorsorge durch Laufen mit Naturerlebnis verbunden.Foto: Frank Vincentz, eigenes Werk, CC BY-SA 3.0

Laufend Stadt erleben! - Unter diesem Motto können Läuferinnen und Läufer jetzt neue Routen zur Baukultur in Nordrhein-Westfalen erkunden. Die App "Sight Running NRW" bietet seit einem Jahr die Möglichkeit, über einen GPS-gesteuerten Audioguide auf attraktiven Laufrouten mehr über architektonische Highlights und stadthistorische Hintergründe zu erfahren. Jetzt wurde eine überarbeitete Version in die App-Stores geladen. Zudem stehen neue Routen für Mülheim, Siegen und Wuppertal zur Verfügung. Mit dabei sind auch Schlösser, Gärten und Parkanlagen.

"Sight Running NRW" wurde unter der Trägerschaft der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen über drei Jahre mit Unterstützung des Landessportbundes NRW und verschiedener Partner aus dem Baukultur-und Tourismussektor sowie den Kommunen und mit ideeller Unterstützung des Ministeriums für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes NRW entwickelt. Seit der öffentlichen Projektpräsentation im Mai 2019 ist die Zahl der angebotenen Routen auf aktuell 23 in ganz Nordrhein-Westfalen gestiegen.

"Sight Running NRW" bietet genau ausgearbeitete Laufrouten an, die Werke der Architektur und der Ingenieurbaukunst, stadttypische Gebäudeensembles, Grünzonen und urbane Räume auf einer attraktiven Streckenführung miteinander verbinden. Abrufbar sind die Strecken sowohl über die Website www.sight-running-nrw.de als auch über eine kostenlose App. Der Nutzer bekommt während des Laufs über den Audioguide der App automatisch ortsbezogene Informationen über einzelne Bauwerke und baukulturelle Highlights ausgespielt. Im Schnitt wird auf jedem Kilometer ein Objekt per GPS-Erkennung vorgestellt, sobald sich die Sportlerin beziehungsweise der Sportler dem Bauwerk nähert. Präzise, redaktionell angelegte Navigationsansagen auf der Strecke helfen dabei, sicher den Weg zu finden. Entsprechend kann die App auch von Fußgängern, Nordic Walkern, Radfahrern, Inlineskatern und anderen Gruppen genutzt werden. Auf diese Weise fördert "Sight Running NRW" nicht nur sportliche Bewegung, sondern auch den Städte- und Tagungstourismus und insgesamt die Baukultur in Nordrhein-Westfalen.

Die Routen haben eine Streckenlänge von sechs bis 12 Kilometern und Die Webadresse lautet: www.sight-running-nrw.de

Ausgewählte Unternehmen

Die Anbieterprofile sind ein Angebot von llvz.de